Skip to main content

Cityrad

Immer mehr Menschen nutzen heutzutage in der Stadt das Fahrrad. Tendenz weiter steigend. Dabei hat es das Stadt- bzw. Tourenrad mittlerweile geschafft, sein Image als Billigrad abzulegen und die Qualität bei diesen Rädern steigt immer weiter. Auch die Hersteller haben den Trend erkannt und versuchen mit neuen Ideen und Designs die Kunden auf ihre Seite zu bekommen.

Das sollten Sie als Käufer von einem Citybike beachten!

Schnelles CityradAls Käufer sollten sie beim Cityrad weniger auf den Preis und auf das Aussehen achten. Lieber sollten Sie sichergehen, dass das Fahrrad solide gebaut ist und wartungsfreie Komponenten verbaut wurden. In der Stadt ist eine Nabenschaltung einer Kettenschaltung vorzuziehen, da diese sehr pflegeleicht ist und über Jahre hinweg zuverlässig funktioniert. Das gilt auch für Laien, die ihr Cityrad meist nur in der warmen Jahreszeit nutzen. Diese müssen sich keine Gedanken darüber machen, ob die Nabelschaltung nach dem kalten Kellerwinter auch im Frühling noch einwandfrei funktioniert. Das sieht bei einer Kettenschaltung manchmal ganz anders aus.

Setzen Sie beim Cityrad auf Markengepäckträger!

Wenn sie einmal vorhaben sollten, einen Kasten auf ihrem Fahrrad mitzunehmen, so sollten sie einen Gepäckträger von renommierten Herstellern verwenden. Diese garantieren einen stabilen Halt und keine ärgerlichen Erlebnisse.

Die Vorteile einer Nabenschaltung für das Citybike auf einen Blick!

  1. Einfache Bedienung: Mit einem einzigen Schalter wechseln sie bei einer Nabenschaltung den Gang. Neue Nabenschaltungen sind auch im Stand unter Last schaltbar. So kann man sich beim Anfahren am Berg auch mal einen Patzer erlauben.
  2. Leichte Wartung: Die Nabenschaltung ist, anders als die Kettenschaltung, angeschlossen und so vor Dreck und Wasser geschützt. Ein jährliches Nachfetten und ein Ölwechsel beim Fachmann genügt um die Nabenschaltung für Zehntausende Kilometer fit zu halten.
  3. Sauberkeit: Durch Nabenschaltungen wird die Lebensdauer der und der Zahnräder verlängert. Zudem werden die Hosenbeine vor Schmutz geschützt. Auch Kettenabfälle werden eigentlich komplett verhindert.
  4. Fahren ohne Bedenken: Bei einer Nabenschaltung kann die Kette kaum mehr abfallen. Zudem kann man sorgenfrei schalten, da man nicht überlegen muss wie der Umwerfer steht oder auf welchen Ritzeln die Kette gerade ist.
  5. Bremsmöglichkeiten: Die heutigen Nabenschaltungen ermöglichen eine Vielzahl von Bremsmöglichkeiten. Ob mit Rücktritt, Felgen-, Scheiben- oder Trommelbremse, für jeden ist die passende Bremse dabei.
  6. Guter Wirkungsgrad: Eine perfekt eingestellte Kettenschaltung ist in ihrem Wirkungsgrad nicht zu schlagen. Jedoch muss sie dafür auch frei von jeglichem Schmutz sein und optimal eingestellt sein. Doch welche Kettenschaltung ist das schon? Genau hier beginnt der Vorteil der Nabenschaltung. Sie ist nicht anfällig gegenüber Dreck und Wasser, weshalb ihr Wirkungsgrad auch erhalten bleibt. Deshalb, je dreckiger die Kettenschaltung, desto höher der Vorteil einer Nabenschaltung.
  7. Hohe Betriebssicherheit: Eine gute Nabenschaltung funktioniert bei jedem Wetter. Egal wie schlecht es auch ist. Diese Betriebssicherheit bietet ihnen keine Kettenschaltung.