Skip to main content

BMX-Rad

Das BMX-Rad gilt laut Umfragen als einer der beliebtesten und zugleich aufregendsten Fahrradtypen, die überhaupt auf dem Markt verfügbar sind. Doch worum handelt es sich hierbei im Detail überhaupt? Laut Definition handelt es sich um ein Fahrrad, das 20 Zoll Laufräder aufweist und für den gleichnamigen Sport, den dieses maßgeblich mitgeprägt hat, bekannt ist. Das X im BMX steht für das englische Wort „Cross“. Das Akronym kann mit „Bicycle Motocross“ übersetzt werden. Die Bezeichnung für das Fahrrad und den Sport ist demnach identisch. Vorgänger des BMX waren das sogenannte Stingrayrad (1960er-Jahre) und das bis heute beliebte und vor allem bei Sammlern begehrte Bonanzarad aus den 1970er-Jahren.

123
Bergsteiger BMX-Rad Tokyo Bestseller Collective BMX-Rad C1 Pro Park deTOX BMX-Rad Big Shaggy Spoked Bestseller
ModellBergsteiger BMX-Rad TokyoCollective BMX-Rad C1 Pro ParkdeTOX BMX-Rad Big Shaggy Spoked
Preis

229,90 €

inkl. 19% MwSt.

189,00 €

inkl. 19% MwSt.

145,00 €

inkl. 19% MwSt.
Bewertung
Gängeanzahlk. A.k. A.1
Reifengröße20 Zoll20 Zoll20 Zoll
Rahmenhöhe30 cm18 cm28 cm
ZielgruppeUniversalUniversalUniversal
Preis

229,90 €

inkl. 19% MwSt.

189,00 €

inkl. 19% MwSt.

145,00 €

inkl. 19% MwSt.
Nicht VerfügbarFinden » *Nicht Verfügbar

Welche Einsatzgebiete gibt es für BMX-Räder?

BMX am StrandDas BMX eignet sich für Stunts in unwegsamen Terrains, aber auch für Racings aller Art, bei denen Tricks vor einer großen Menge vorgeführt werden. In der Stadt hat das BMX dagegen in der Regel keine Daseinsberechtigung, da es einfach leichtere oder zumindest besser zu steuernde Alternativen gibt, durch die auch kein Sicherheitsrisiko im Straßenverkehr besteht. In diesem Fall sollten Sie auf ein Tourenrad zurückgreifen.

Für wen eignen sich BMX-Räder?

BMX-Räder eignen sich vorrangig für sportliche Fahrer, die gerne auf der Piste unterwegs sind und sich durch undurchsichtiges, unebenes und spannendes Terrain bewegen. Fahranfänger sollten daher zunächst Abstand von diesen Bikes nehmen oder sich zumindest erstmal eines ausleihen, bevor sie sich gegen oder für eine Investition entscheiden. Schließlich handelt es sich beim BMX-Racing um einen anerkannten (Olympia-)Sport ähnlich wie bei Fahrradrundfahrten, die mit dem Rennrad absolviert werden.

Welche Marken stellen BMX-Räder bereit?

Mann mit BMXDie bei Bikenetz.de vorgestellten BMX-Räder stammen von renommierten nationalen wie internationalen Marken. Zu diesen zählen z. B. Bergsteiger mit dem BMX-Rad Tokyo, deTOX mit dem überaus angesagten BMX-Rad Big Shaggy Spoked und das bei Amazon als Choice deklarierte Collective BMX-Rad C1 Pro Park, das seit einiger Zeit für Furore sorgt.

Wie viel kosten BMX-Räder?

BMX-Räder können in vielen Fällen tatsächlich mehr als ein kleines Vermögen kosten. Das hängt allerdings davon ab, wie hoch Ihre individuellen Ansprüche an ein solches Bike sind. Möchten Sie einen langfristig zuverlässigen Drahtesel mit Cross-Eigenschaften oder suchen Sie eher nach einem sogenannten Einstiegsbike? Von dieser Frage sollten Sie unbedingt auch die Kalkulationshöhe Ihres Budgets abhängig machen. Nutzen Sie aber einfach unseren Fahrrad Vergleich, um von den bestmöglichen Angeboten zu profitieren. Alles in allem ist die Antwort hinsichtlich der Kostenfrage für ein BMX-Rad jedoch simpel: zwischen 300 und über 1.500 Euro bekommen Sie praktisch alles, was Sie möchten!