Skip to main content

Pedelec

Beim Pedelec handelt es sich um das wohl bekannteste Elektrofahrrad, das in Deutschland auch als solches bezeichnet werden darf, da es nicht zur Kategorie der Kraftfahrzeuge zählt. Den Namen trägt dieser Fahrradtyp primär deshalb, weil der integrierte Elektromotor, der als Antrieb dient, nur über das sogenannte und für viele Menschen nicht selten anstrengende Pedalieren aktiviert werden kann. Diese Eigenschaft unterscheidet das Pedelec auch vom Elektrobike mit entsprechendem Motor, der auf Anhieb zugeschaltet werden kann. In aller Regel sind diese E-Bikes daher auch deutlich günstiger als ihre von der Standardausrüstung her bereits motorisierten Pendants. Erfahren Sie nachfolgend, wo ein Pedelec optimal eingesetzt werden kann und für wen sich dieser Fahrradtyp am besten eignet. Auch gehen wir auf die Marken und die Preise sowie die Vergleichsmöglichkeiten für Pedelecs näher ein.

123
Fitifito Pedelec FT26 NCM Pedelec Munich Bestseller Teutoburg Pedelec Senne Bestseller
ModellFitifito Pedelec FT26NCM Pedelec MunichTeutoburg Pedelec Senne
Preis

1.349,00 €

inkl. 19% MwSt.

999,00 €

inkl. 19% MwSt.

699,99 €

inkl. 19% MwSt.
Bewertung
Gängeanzahlk. A.76
Reifengröße26 Zoll28 Zoll28 Zoll
Rahmenhöhe46 cm48 cm45 cm
ZielgruppeUniversalUniversalUniversal
Preis

1.349,00 €

inkl. 19% MwSt.

999,00 €

inkl. 19% MwSt.

699,99 €

inkl. 19% MwSt.
Finden » *Nicht VerfügbarFinden » *

Welche Einsatzgebiete gibt es für Pedelecs?

Klassisches PedelecGrundsätzlich können Pedelecs überall auf asphaltierten Straßen zum Einsatz kommen, also etwa in der Stadt oder im Dorf, vor allem aber in hügeligen, asphaltierten Landschaften. Besondere Eingrenzungen gibt es hierbei allerdings nicht. Lediglich anzumerken ist, dass ein Pedelec in Offroad-Gebiet meist fehl am Platz ist. Schließlich wollen Sie Ihrem Rad keinen unnötigen Schaden zufügen. Daher sollten Sie sich im Vorfeld eines Kaufs informieren, ob das von Ihnen bevorzugte Modell wirklich in jenem Gebiet eingesetzt werden kann, in dem Sie mit diesem unterwegs sein möchten. Es gibt schließlich auch besondere Pedelec-Varianten. Dazu gehören etwa Mountainbike-Pedelecs oder Trecking-Pedelecs. Diese bringen Sie sogar durch schwierigeres und unwegsames Terrain.

Für wen eignen sich Pedelecs?

Pedelecs eignen sich für Fahrradfahrer, die noch Kraft für das Pedalieren aufbringen können. Meist sind sie jedoch dankbar für eine Zusatzhilfe. Ebenso setzen vor allem jene Menschen auf ein solches E-Bike, die in der Stadt von einem gewissen Maß an Komfort profitieren möchten. Gleiches gilt für Biker, die nicht verschwitzt zum ersten Date, zum Treffen mit Freunden und der Familie oder auch zu einem wichtigen Arbeitstermin erscheinen möchten. Eine Zielgruppe ist für diesen Fahrradtyp nicht eindeutig definiert.

Welche Marken stellen Pedelecs bereit?

Akkurad-TankstelleZu den bekanntesten Marken von Pedelecs gehören Bosch, Phylion und Abus. Nicht zu vergessen sind auch Telefunken, Fischer und Horn. Der Trend geht allerdings dahin, dass auch Brands zunehmend Pedelecs auf den Markt bringen, die in Kooperation mit renommierten Motorenherstellern arbeiten. Das wirkt sich allerdings in der Regel stark auf den finalen Verkaufspreis aus. Schließlich geben die Unternehmen die durch eine Zusammenarbeit entstehenden Kosten an den Endabnehmer weiter.

Wie viel kosten Pedelecs?

Das Preisniveau, die Sie für die Investition in ein Pedelec einkalkulieren müssen, kann sehr stark variieren. Grundsätzlich gibt es nach oben hin wie immer keinerlei Grenzen. Günstige Pedelecs erhalten Sie online bereits ab knapp über 500 Euro. Gute bis sehr gute Modelle allerdings sind praktisch erst ab mehr als 1.000 Euro verfügbar, was natürlich auch viel mit der Qualität des Elektromotors zu tun hat. Je nach Marke gibt es zudem nach oben hin keine Grenzen. So kommt es durchaus vor, dass Sie selbst bei Amazon Pedelecs finden können, die 2.000 Euro und sogar noch mehr kosten. Das trifft vor allem auf Bikes dieser Art zu, die von Bosch, Fischer oder Telefunken auf den Markt gebracht werden und sich ausschließlich an Profis richten.