Skip to main content

Fahrradwerkzeug

Fahrradwerkzeug können Sie in Form von verschiedenen Tools und Aushilfsgadgets auf dem hiesigen Markt vorfinden. Daher variieren die Preise für solches Zubehör zum Teil sehr stark. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um eine der wichtigsten Zubehörkategorien für Fahrräder, etwa wenn Sie eine Panne haben, andere Reparaturen vornehmen wollen oder bestimmte Sicherheitsmechanismen an Ihrem Bike nachbessern müssen. Günstiges Fahrradwerkzeug erhalten Sie u. a. im Baumarkt oder beim Fachhändler Ihres Vertrauens. Auch im Internet finden Sie ein stetig wachsendes Angebot mit Tools und Werkzeugen von weltweit bekannten (Fahrrad-)Marken vor, das Sie ohne großen Aufwand in Anspruch nehmen können.

Fahrrad-Werkzeugkästen im Bikenetz-Vergleich

123
XLC Werkzeugkoffer 2503616200 Otger Lensker Fahrrad-Werkzeugkoffer 109086 SuperB Fahrrad-Werkzeugkasten TBA2000
ModellXLC Werkzeugkoffer 2503616200Otger Lensker Fahrrad-Werkzeugkoffer 109086SuperB Fahrrad-Werkzeugkasten TBA2000
Preis

68,97 € 95,95 €

inkl. 19% MwSt.

79,90 €

inkl. 19% MwSt.

84,99 € 144,90 €

inkl. 19% MwSt.
Bewertung
TypReparaturkastenReparaturkastenReparaturkasten
Satzgröße33-teilig30-teilig36-teilig
GriffKlappbarer TragegriffKlappbarer TragegriffKlappbarer Tragegriff
Gewicht3 kg2,7 kg3,1 kg
ZielgruppeUniversalUniversalUniversal
Preis

68,97 € 95,95 €

inkl. 19% MwSt.

79,90 €

inkl. 19% MwSt.

84,99 € 144,90 €

inkl. 19% MwSt.
Finden » *Finden » *Finden » *

Wie sieht das Angebot für Fahrradwerkzeug aus?

Werkzeugkasten für das RadEs gibt ein unglaublich vielseitiges Sortiment für Fahrradwerkzeug, da sich diese Zubehörkategorie in zahlreiche weitere Unterbereiche gliedern lässt. Typische Beispiele für besonders nachgefragte Tools sind etwa Drehmomentschlüssel und Montageständer sowie Messinstrumente, sogenannte Multitools für das Befestigen und Sichern von Schrauben bzw. Ketten und Drähten, aber auch besonders gründliche Reinigungs- und Pflegetools sowie passende Tücher für unterwegs. In der heimatlichen Werkzeug sollten zudem eine Basissäge und Schneidwerkzeug sowie Flicktools nicht fehlen. Gleiches gilt auch für Ratschen und Sechskantschlüssel, die auf jeder längeren Tour unbedingt mit dabei sein sollten. Sehr beliebt sind darüber hinaus Akkuschrauber. Diese sollten Sie in der heimatlichen Werkstatt aufbewahren, um sie unterwegs nicht zu verlieren. Fahrraddiebe machen sicherlich auch nicht von der illegalen Entnahme eines Bohrers Halt. Sofern Sie als besonders leidenschaftlicher Fahrradfahrer gelten, empfiehlt es sich, in einen speziellen Fahrradwerkzeugkasten zu investieren.

Für wen eignet sich Fahrradwerkzeug?

Wenn Sie zwei linke Hände haben oder sich einfach nicht zutrauen, bei einer Panne irgendwo im Nirgendwo richtig zu handeln, dann sollten Sie auch nicht allzu viel in entsprechendes Werkzeug investieren. Für all jene Fahrradfahrer, die allerdings auch zu Hause oder auf der Arbeit durchaus mit Werkzeug umzugehen wissen oder regelmäßig Reparatur- bzw. Instandsetzungsarbeiten vornehmen und sich als erfahrene Heimwerker sehen, kann sich eine Investition zumindest in eine Grundausstattung an Werkzeugen durchaus rentieren. Schließlich kostet die Fahrradreparatur in der Fachwerkstatt erfahrungsgemäß meist ein halbes Vermögen.

Welche Marken stellen Fahrradwerkzeug her?

Klassischer BohrerZu den bekanntesten Herstellern von Fahrradtools, die bei Pannen oder für die Instandhaltung und sonstige Wartungs- bzw. Reparaturarbeiten zum Einsatz kommen, gehören neben der deutschen Marke Bosch und dem US-Konkurrenten Continental u. a. die renommierten Unternehmen Proline und Loxeal. Allerdings ist das Markenportfolio, das sich auf dem Markt für Fahrradwerkzeug tummelt, so groß und vielfältig, dass an dieser Stelle nicht alle Hersteller erwähnt werden können. Häufig lohnt es sich übrigens, das Werkzeug direkt vom Fabrikanten des jeweiligen Modells, für das Sie sich entschieden haben, zu beziehen und somit möglicherweise sogar einer Kostenübernahme im Schadensfall zu profitieren – etwa, wenn Sie noch eine gültige Garantie vorzeigen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Trekkingrad oder Cityrad handelt.

Wie viel kostet Fahrradwerkzeug?

Wie bei anderem Fahrradzubehör auch variieren die Kosten für Fahrradwerkzeug je nach Marke und Qualität der einzelnen Tools sowie natürlich in Abhängigkeit ihres Einsatzzweckes und ihrer Wichtigkeit. Sie können Fahrradpumpen ebenso wie Schraubenzieher bereits für wenige Euro online erwerben. Dabei spielt es keine Rolle, auf welchen Hersteller Sie zurückgreifen. Teures Fahrradwerkzeug wie Ständer und Schrauber kosten nicht selten 50 Euro und mehr. Einfache Tools wie Sechskantschlüssel oder Drehmomentschlüssel können Sie ab 5 bis 10 Euro kaufen. Einen soliden Werkzeugkasten gibt es bei Amazon und Co. für unter 25 Euro. Günstiger ist übrigens die Werkzeugleihe, die ebenfalls immer mehr Marken anbieten.